Allgemeine Geschäftsbedingungen der amara Schulen für alternative Medizin und Naturheilkunde UG (haftungsbeschränkt)

§ 1 Anmeldungen

Anmeldungen müssen schriftlich (Brief, Fax) bei der amara 

Bildungsakademie erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge 

ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

§ 2 Leistungen
In den Kursgebühren sind folgende Leistungen enthalten: Unterricht der 

ausgewiesenen Inhalte im ausgewiesenem Umfang, Schulungsunterlagen im 

ausgewiesenem Umfang. In den Gebühren des Seminars sind keinerlei 

Kosten für empfohlene Fachliteratur sowie Prüfungsgebühren und 

sonstige von prüfenden Stellen erhobene Kosten enthalten. Weitere 

Kosten des Lehrgangs, die nicht in den Lehrgangsgebühren enthalten 

sind, können den Verträgen entnommen werden. Jede/r Teilnehmer/-in 

erhält für die erfolgreiche Kursteilnahme ein Teilnahmezertifikat nach 

vollständiger Bezahlung des Kurses.

§ 3 Studienmaterial
Das Ihnen von der amara Schulen für alternative Medizin und Naturheilkunde UG  übergebene Studienmaterial 

darf weder im Original kopiert, bzw. digitalisiert noch entgeltlich an 

Dritte weitergegeben werden. Die amara Schulen für alternative Medizin und Naturheilkunde UG  behält sich rechtliche Schritte bei Zuwiderhandlung 

vor.

§ 4 Zahlung der Kursgebühren
Die Kursgebühr wird fällig nach Erhalt der Rechnung.

Bei Kursen, die länger als drei Wochen oder 3 Unterrichtsblöcken 

dauern, kann eine monatliche Zahlungsweise vereinbart werden. Sollte 

der/die Teilnehmer/in mit einer Rate länger als zwei Monate in Verzug 

kommen, so ist die gesamte (Rest-)Kursgebühr sofort fällig. Bitte 

richten Sie deshalb bei Ihrer Bank einen Dauerauftrag ein.

Für alle Kurse gilt: Bei Verzug der Zahlung ist die amara Schule 

berechtigt, nach Kursbeginn ohne Mahnung das gesetzliche Mahnverfahren 

einzuleiten. Gerät der Teilnehmer in Verzug, behält sich die Schule 

das Kündigungsrecht vor.

Bei Vereinbarung einer Ratenzahlung wird eine Bearbeitungsgebühr in 

Höhe von 10,- Euro pro Monat der Lehrgangsdauer aber maximal € 240,- 

erhoben.

§ 5 Stornierungen und Kündigungen
Stornierungen können bis zum 15. Tag vor Veranstaltungsbeginn gegen 

einmalige Verwaltungskosten von € 30,- vorgenommen werden. Bei 

Stornierungen, die ab dem 14. Tag vor Lehrgangsbeginn bei der amara 

Schule für Heilpraxis und Naturheilkunde GmbH eingehen, wird die 

gesamte Kursgebühr fällig. 

Verträge können von beiden Seiten schriftlich ohne Begründung 

innerhalb von drei Werktagen nach der 1. Unterrichtsveranstaltung zu 

sofort gekündigt werden (Widerrufsrecht).

Kurse, die bis zu 3 Monate dauern, können nicht gekündigt werden. Bei 

Kursen, die zwischen 6 und 12 Monaten dauern, kann der Vertrag mit 

einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Bei Kursen, 

die länger als 12 Monate dauern, kann der Vertrag mit einer Frist von 

6 Monaten zum Monatsende gekündigt werden. Bei Kündigungen wird eine 

Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 10,- pro Monat der Lehrgangsdauer 

aber maximal € 240,- erhoben. Bei Vorauszahlung der gesamten 

Lehrgangsgebühr erfolgt eine anteilige Rückvergütung abzüglich einer 

Bearbeitungsgebühr von € 100,-.

Ausnahmen: Aus wichtigem Grund kann eine Umbuchung auf einen anderen 

oder folgenden Kurs erfolgen, der innerhalb der nächsten 6 Monate 

beginnt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Es wird eine 

Umbuchungsgebühr in Höhe von € 50,- erhoben.

§ 6 Eigenverantwortung
Die Auswahl des Kurses liegt im Verantwortungsbereich des/der 

Teilnehmers/-in. Der jeweilige Unterricht wird sorgfältig vorbereitet 

und durchgeführt. Für erteilten Rat oder die Verwertung erworbener 

Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. Überlassene 

Schulungsunterlagen oder Inhalte dürfen vor, während oder nach dem 

Seminar unter keinen Umständen vervielfältigt werden. Bei 

Zuwiderhandlungen behalten wir uns Schadensersatzforderungen vor.

§ 7 Ausfall von Veranstaltungen
Bei Seminarausfall, welche die amara Schule nicht zu vertreten hat; 

wie beispielsweise Krankheit des Dozenten oder der Dozentin, höhere 

Gewalt oder sonstige unvorhersehbare und unvermeidliche Ereignisse, 

besteht kein Anspruch des Vertragspartners auf Durchführung der 

Veranstaltung. Amara sorgt für einen Wiederholungstermin des 

Lehrgangs. Schon bezahlte Lehrgänge werden voll erstattet. 

§ 8 Haftung
Die Haftung der amara Bildungsakademie ist auf den Eintritt solcher 

Schäden des Vertragspartners beschränkt, die auf ein fahrlässiges 

Handeln der amara Schule zurückzuführen sind.

§ 9 Preis- und Terminänderungen
Es gelten die aufgedruckten Kursgebühren in den jeweiligen Verträgen 

der amara Bildungsakademie. Die amara Bildungsakademie behält sich 

vor, Kurse wegen mangelnder Teilnehmerzahl abzusagen oder zu 

verschieben.

§ 10 Geförderte Teilnehmer
Für Teilnehmer/-innen, deren Seminare durch Förderträger übernommen 

werden, gelten gesonderte Bedingungen, diese sind dem Vertrag zu 

entnehmen.

§ 11 Schlussbestimmungen
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch bei rechtlicher 

Unwirksamkeit einzelner Bedingungen in ihren übrigen Teilen 

verbindlich. Änderungen und Ergänzungen dieser Bedingungen bedürfen 

der Schriftform. 

§ 12 Gerichtsstand
Der Gerichtsstand ist Hannover.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Georg Klaus